Umfassend versorgt durch interdisziplinäre Behandlungskonzepte bei bösartigen Erkrankungen

Das Onkologische Zentrum des CaritasKlinikums Saarbrücken St. Theresia bietet Ihnen eine umfassende, ganzheitliche und dauerhafte Betreuung bei Krebserkrankungen. Stationäre und ambulante Einrichtungen kooperieren eng miteinander und ermöglichen so eine optimale ganzheitliche Betreuung des Patienten.

 
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion am 30.03. im Forum der Saarbrücker Zeitung erläutern die Experten, welche Leistungen das Onkologische Zentrum bietet und wie die enge Zusammenarbeit der Abteilungen innerhalb des Klinikums die Heilungschancen verbessert.

Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH

 

Gutenbergstr 11-23

66117 Saarbrücken

 

 

Handelsregister:
Amtsgericht Saarbrücken HRB 4032
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE138112873

Gerichtstand: 
Saarbrücken

 

Internet-Realisierung:
SZ Digital Service

www.sz-digitalservice.de

Geschäftsführung:

Dr. Joachim Meinhold (Vorsitzender),
Christian Erhorn

Verlagsgeschäftsführung:
Thomas Deicke

Anzeigen:

Alexander Grimmer
 

In Zusammenarbeit mit:

 
 

Wie bewältige ich Krebs? Chancen und Herausforderungen moderner Therapien

 

Im Rahmen der Podiumsdiskussion erläutern die Experten, welche Leistungen das Onkologische Zentrum bietet und wie die enge Zusammenarbeit der Abteilungen innerhalb des Klinikums die Heilungschancen verbessert.


WANN: Donnerstag, 30. März 2017, 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
WO: Forum der Saarbrücker Zeitung · Eisenbahnstr. 33 · 66117 Saarbrücken

 

Anmeldung: unter der Telefon-Nummer 0681/502 506 oder über das Online-Formular.

 

Chancen und Herausforderungen bei Krebs

Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion informieren die Saarbrücker Zeitung und das CaritasKlinikum Saarbrücken über das vielfältige Leistungsspektrum des zertifizierten Onkologischen Zentrums am CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia. Zum Abschluss sind die Leserinnen und Leser zu einer Podiumsdiskussion zum Thema eingeladen.

Zum Artikel

Anmeldung zur Podiumsdiskussion am 30. März 2017 im Forum der Saarbrücker Zeitung

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Chefarzt Prof. Dr. med.
Michael Clemens
Hämatologie und
Onkologie

Chefarzt Prof. Dr. med.
Ralf Metzger
Allgemein-, Viszeral-,
Thorax- und
Tumorchirurgie/

Darmkrebszentrum

Chefärztin Dr. med.
Martina Treiber
Radioonkologie /
Strahlentherapie

Chefarzt Prof. Dr. med.
Klaus Bumm
Hals-Nasen-Ohrenklinik,
Kopf- und Halschirurgie,
plastische Operationen/

Kopf-Hals-Tumorzentrum

Chefarzt Dr. med.
Mustafa Deryal
Zentrum für Geburtshilfe
und Frauenheilkunde /
Brustzentrum Saar Mitte

 

Informationen

SZ und CaritasKlinikum Saarbrücken beleuchten moderne Therapieformen

Erfolgreiche Tumorbekämpfung an Kopf und Hals

Bösartige Tumore im Mund und Rachen, in der Nase und im Bereich des Kehlkopfes nehmen zu. Neue individuelle und multimodale Therapieoptionen verbessern die Heilungschancen entschieden. Ein versierter Partner für die Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren ist das CaritasKlinikum Saarbrücken.

Zum Artikel

Nicht allein mit dem Krebs

Bösartige Tumorerkrankungen sind in Deutschland bei beiden Geschlechtern nach wie vor die zweithäufigste Todesursache nach den Herz- und Kreislauferkrankungen. Jährlich erkranken ca. 8000 Menschen im Saarland neu an Krebs und ungefähr 40 000 bis 50 000 Saarländerinnen und Saarländer sind bereits betroffen. Aber was genau bedeutet die Diagnose Krebs für den Einzelnen? 

Zum Artikel

Die Arbeit der Radioonkologie am CaritasKlinikum St. Theresia Saarbrücken

Moderne Therapien für Blutkrebs und Lymphome

Erkrankungen der lymphatischen und blutbildenden Organe

Im Gegensatz zu festen (soliden) Tumoren handelt es sich bei Leukämien und Lymphomen um Erkrankungen, die den ganzen Körper betreffen. Es gibt sowohl schnell als auch langsam voranschreitende Arten, die das blutbildende System im Knochenmark oder den Lymphknoten betreffen. Ein erfahrener Partner für die Behandlung von Leukämie und Lymphomen ist das CaritasKlinikum Saarbrücken.

Zum Artikel

Kombinierte Tumortherapie mit Modellcharakter

Darmkrebs

Darmkrebs ist in Deutschland bei Männern wie bei Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung. Moderne multimodale Therapieoptionen eröffnen zunehmend höhere Heilungschancen oder zumindest deutlich längere Überlebenszeiten. Ein verlässlicher Partner für die Behandlung von Krebs ist das CaritasKlinikum in Saarbrücken.

 

In Deutschland erkranken nach Angaben des Robert Koch-Instituts jedes Jahr rund 35 400 Männer und 30 000 Frauen an Darmkrebs. Er tritt überwiegend ab dem 50. Lebensjahr auf.

Zum Artikel

Als Experte vor Ort

Dr. Wolfgang Mohl M.A.

Arzt f. Innere Medizin, Gastroenterologie, Ärztl. Qualitätsmanagement